IR-Nachrichten IR-Nachrichten

Suche

30. April 2007

Änderungen in der Ausweissystematik der Commerzbank

Mit Jahresbeginn 2007 hat die Commerzbank den Ausweis der Segmentberichterstattung und einzelner GuV-Positionen leicht modifiziert.

In der Segmentberichterstattung wird mit dem 1. Quartal 2007 das Segment Asset Management nicht mehr gesondert ausgewiesen. Gründe hierfür sind die bereits kommunizierte Überführung des Real Estate Asset Managements in das Segment Commercial Real Estate sowie der Verkauf der englischen Asset Management Gesellschaft Jupiter, die voraussichtlich ab dem 3. Quartal entkonsolidiert werden wird. Entsprechend wird das Geschäftsfeld Deutsches Asset Management (COMINVEST) im Segment Privat- und Geschäftskunden ausgewiesen. Die Commerz Grundbesitzgesellschaft (CGG) wird dem Segment Commercial Real Estate zugeordnet, die internationalen Asset Management Aktivitäten dem Segment Sonstige und Konsolidierung.

Außerdem werden in Übereinstimmung mit der Bilanzierungspraxis anderer großer europäischer Banken die Erträge aus FX-Sales künftig im Provisionsergebnis statt wie bisher im Handelsergebnis ausgewiesen.

Schließlich wird künftig ein stabiler Ergebnisanteil des weltweiten Treasury-Ergebnisses der Commerzbank AG verteilt. Bisher wurden nur Teile des inländischen Treasury-Ergebnisses in andere Segmente allokiert.

Darüber hinaus wird analog zu der Ausweispraxis der Commerzbank nunmehr auch der nicht volatile Ergebnisanteil des Eurohypo-Treasury-Ergebnisses den jeweiligen Segmenten zugeordnet.

Detaillierte Informationen des neuen Ausweises entnehmen Sie bitte der Präsentation PDF, 1,3 MB .

Zum Seitenanfang