IR-Nachrichten IR-Nachrichten

Suche

03. Mai 2005

Commerzbank mit hohem Konzerngewinn im 1. Quartal 2005

Vor allem dank eines guten Handelsergebnisses und hoher Erträge aus dem Beteiligungs- und Wertpapierbestand hat die Commerzbank bei anhaltender Kostendisziplin im ersten Quartal 2005 ein Ergebnis vor Steuern von 541 Mio Euro erzielt. Der nach Steuern und Fremdanteilen verbleibende Konzernüberschuss von 395 Mio Euro (+60,6%) war bereits höher als der Überschuss des gesamten Jahres 2004.

Das Handelsergebnis erreichte im ersten Quartal erfreuliche 262 Mio Euro, obwohl die Aktivitäten im Zuge einer Neuordnung des Investment Banking deutlich zurückgeführt worden sind. Das Ergebnis aus dem Wertpapier- und Beteiligungsbestand wird hauptsächlich geprägt vom Verkauf der Anteile an MAN und Unibanco. Im leicht rückläufigen Zinsüberschuss (-2,7%) drückt sich vor allem das deutlich schwächere Treasury-Ergebnis aus. Da aber gleichzeitig die anteiligen Wertberichtigungen weiter auf 198 Mio Euro gesenkt werden konnten, zeigt der Zinsüberschuss nach Risikovorsorge ein Plus von 4% gegenüber 2004. Der Provisionsüberschuss (-3,2%) war gegenüber dem sehr starken Vorjahresquartal nur wenig verändert.

Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung (in Millionen Euro):

1. Qu. 20051. Qu. 20041)Veränderung in %
Zinsüberschuss721741-2,7
Risikovorsorge(198)(238)-16,8
Provisionsüberschuss578597-3,2
Handelsergebnis262314-16,6
Hedgeergebnis(12)4.
Ergebnis aus Beteiligungen/Wertpapieren29454.
Verwaltungsaufwand11071112-0,4
Sonstiges betriebl. Ergebnis367-95,5
Operatives Ergebnis541427+26,7
Planmäßige Abschreibungen auf Firmenwerte-20.
Ergebnis vor Steuern541407+32,9
Steuern116128-9,4
Ergebnis nach Steuern425279+52,3
Konzernüberschuss395246+60,6
Gewinn je Aktie in Euro0,660,41+61,0
Eigenkapitalrendite vor Steuern2)21,4%15,9% 
Operative Aufwandsquote60,0%62,6% 

1) Die ab 1.1.2005 geltenden neuen IAS/IFRS-Regeln führen auch rückwirkend für das 1. Quartal 2004 in Bilanz und G+V zu kleineren Änderungen gegenüber dem bisherigen Ausweis. Details enthält der Zwischenbericht auf den Seiten 5 und 6.

2) auf das Jahr hochgerechnet; Minus-Zahlen in Klammern.

Zum Seitenanfang