IR-Nachrichten IR-Nachrichten

Suche

17. November 2005

Commerzbank hat Verhandlungen über Eurohypo erfolgreich abgeschlossen

Platzierung neuer Commerzbank-Aktien

Die Commerzbank hat ihre Verhandlungen mit Deutsche Bank und Allianz/Dresdner Bank über den Erwerb ihrer Anteile an der Eurohypo AG mit der gemeinsamen Unterzeichnung der Verträge erfolgreich abgeschlossen. Damit erwirbt die Commerzbank in zwei Schritten - 17,2% zum 15.12.2005 und die restlichen 49% zum 31.3.2006 - zusätzliche 66,2% an der Eurohypo zum durchschnittlichen Kaufpreis von 19,60 Euro je Aktie. Sie wird damit, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen, künftig mehr als 98% des Aktienkapitals halten.

Zur Unterstützung der Transaktion geht die Bank heute mit einer Kapitalerhöhung ohne Bezugsrecht für die Commerzbank-Aktionäre an den Markt. Aufgrund einer Ermächtigung der Hauptversammlung 2004 werden insgesamt rund 57,7 Millionen Aktien im Rahmen eines Accelerated Bookbuilding durch Morgan Stanley sowie Commerzbank Corporates & Markets institutionellen Anlegern zum Kauf angeboten. Durch die Platzierung fließen der Bank mindestens 1,25 Mrd Euro neues Eigenkapital zu.

Zum Seitenanfang