IR-Nachrichten IR-Nachrichten

Suche

26. April 2004

Gewinnsprung bei der Commerzbank im 1. Quartal 2004

Der Commerzbank-Konzern hat im 1. Quartal 2004 ein operatives Ergebnis von 435 Mio Euro erzielt und damit die Erwartungen des Marktes übertroffen. Besonders deutlich wird die Ertragsdynamik beim Konzerngewinn, der sich von 3 Mio Euro im 1. Quartal 2003 auf jetzt 254 Mio Euro verbesserte. Es ist das höchste Dreimonatsergebnis seit Herbst 2000.

Weiter rückläufig waren der Verwaltungsaufwand (1104 Mio Euro) und die Risikovorsorge im Kreditgeschäft (238 Mio Euro). Bei einer anhaltenden Verbesserung der Zinsspanne lag der Zinsüberschuss nach Risikovorsorge (480 Mio Euro) im 1. Quartal um 6% über Vorjahresniveau; der Provisionsüberschuss (597 Mio Euro) nahm um 15% zu. Das Handelsergebnis war mit 314 Mio Euro sogar um 36% höher. Angesichts der nur in geringem Umfang erzielten Erlöse aus Beteiligungsverkäufen stellt das erreichte Ergebnis die Fortschritte im operativen Geschäft eindrucksvoll unter Beweis.

Klaus-Peter Müller, Sprecher des Vorstands, kommentiert: "Wir unterstreichen mit diesem Gewinnsprung den seit einem Jahr anhaltenden Aufwärtstrend. Er verdeutlicht, dass wir in unseren Kerngeschäftsfeldern jetzt gut aufgestellt sind und im Geschäftsfeld Securities von günstigen Kapitalmarktverhältnissen profitieren können. Das traditionell gute Ergebnis des ersten Quartals ist nicht geeignet, auf das Jahr hochgerechnet zu werden. Der Vorstand ist jedoch zuversichtlich, dass die eingeleiteten Maßnahmen auch im weiteren Jahresverlauf zu positiven Ergebnissen führen werden".

Der komplette Zwischenbericht - einschließlich der Segmentberichterstattung - wird am 10. Mai vorgelegt.

Commerzbank: Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung
(in Millionen Euro):

1. Qu. 20041. Qu 2003Veränderunge in %
Zinsüberschuss7187051,8
Risikovorsorge im Kreditgeschäft- 238- 252- 5,6
Zinsüberschuss nach Risikovorsorge4804536,0
Provisionsüberschuss59752014,8
Ergebnis aus Sicherungszusammenhängen410.
Handelsergebnis31423135,9
Ergebnis aus Beteiligungs- und Wertpapierbestand77105- 26,7
Sonstiges betriebliches Ergebnis6732109,4
Erträge insgesamt1539135113,9
Verwaltungsaufwendungen11041179- 6,4
Operatives Ergebnis435172152,9
Planmäßige Abschreibungen auf Firmenwerte2030- 33,3
Restrukturierungsaufwendungen-104-
Ergebnis vor Steuern41538.
Steuern1282.
Ergebnis nach Steuern28736.
Konzernfremden Gesellschaftern zustehende Gewinne/Verluste- 33- 33.
Konzerngewinn2543.
Gewinn je Aktie in Euro0,430,01 
Operative Aufwandsquote in %62,173,5 
Operative Eigenkapitalrenditein % *)17,06,0 
*) auf das Jahr hochgerechnet   

Zum Seitenanfang