IR-Nachrichten IR-Nachrichten

Suche

05. Februar 2003

Commerzbank - Jahresabschluss 2002

  • Ergebnis vor Steuern: -372 Mio Euro
  • Risikovorsorge mit 1,32 Mrd Euro im Plan
  • Verwaltungsaufwand sinkt um 12%
  • Restrukturierungsaufwand von 209 Mio Euro
  • Kernkapitalquote steigt auf 7,3%
  • Volle Bedienung der Genussrechte
  • Ausblick 2003: zurück in die Gewinnzone

Der Commerzbank-Konzern musste im Geschäftsjahr 2002 ein negatives Ergebnis vor Steuern von -372 Mio Euro hinnehmen. Nach Berücksichtigung eines positiven Steuereffekts von 107 Mio Euro und der Fremdanteile ergab sich ein Jahresfehlbetrag von -298 Mio Euro. Dennoch wird Vorstandssprecher Klaus-Peter Müller als Geste an die Aktionäre dem Aufsichtsrat am 31. März eine Dividende von 10 Cents je Aktie vorschlagen.

Bei weiter verschlechterten Rahmenbedingungen blieben Zins- und Provisionsüberschuss sowie Eigenhandel hinter den Vorjahrsergebnissen zurück. Gleichzeitig erforderte die Insolvenzwelle eine kräftige Aufstockung der Risikovorsorge, die mit 1,32 Mrd Euro genau den Prognosen entsprach. Deutliche Erfolge verzeichnete die Bank bei der Kostendämpfung: Der Verwaltungsaufwand war mit 5,15 Mrd Euro nicht nur um 12% niedriger als 2001, sondern blieb auch weit unter der selbst gesteckten Marke von 5,5 Mrd Euro.

Im Ergebnis aus Beteiligungen/Wertpapieren sind auf der einen Seite hohe Abschreibungen, auf der anderen Seite auch der Ertrag aus dem Verkauf des 3,9 prozentigen Anteils am Crédit Lyonnais enthalten. Dennoch hat sich die negative Neubewertungsrücklage seit Ende September um 532 Mio Euro auf -750 Mio Euro ermäßigt. Die Kernkapitalquote (nach BIZ, einschließlich Marktpreisrisiko) lag am Jahresende bei 7,3%.

Für das laufende Jahr erwartet der Vorstand auch bei widrigen Umständen eine Rückkehr in die Gewinnzone. Dazu beitragen soll unter anderem eine weitere Verringerung der Kosten unter die Marke von 5 Mrd Euro.


Vorläufige Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung 2002 (ungeprüft) *

In Millionen Euro20022001
Zinsüberschuss31263581
Risikovorsorge(1321)(927)
Provisionsüberschuss21092267
Handelsergebnis5431197
Ergebnis aus Hedgegeschäften(56)63
Ergebnis aus Beteiligungen / Wertpapieren(87)219
Sonstiges betriebliches Ergebnis676(220)
Verwaltungsaufwand(5153)(5855)
Ergebnis vor Restrukturierung(163)325
Restrukturierungsaufwand(209)(282)
Ergebnis vor Steuern(372)43
Ertragsteuern107114
Fremdanteile(33)(55)
Jahresüberschuss / -fehlbetrag(298)102
  
Kernkapitalquote(nach BIZ)7,3%6,0%

*) Minus-Zahlen in Klammern


Am heutigen Mittwoch, dem 5. Februar, findet um 10.30 Uhr eine Pressekonferenz mit Klaus-Peter Müller, Sprecher des Vorstands, statt, die im Internet unter https://www.commerzbank.de übertragen wird.

Zum Seitenanfang