IR-Nachrichten IR-Nachrichten

Suche

08. April 2002

0,40 Euro Commerzbank-Dividende und Kapitalmaßnahmen

Commerzbank zahlt 0,40 Euro Dividende

Der Aufsichtsrat der Commerzbank hat auf seiner Bilanzsitzung am 8. April dem Jahresabschluss 2001 zugestimmt. Trotz eines auf 102 Mio Euro verringerten Konzern-Jahresüberschusses wird die Bank ihren Aktionären auf der Hauptversammlung am 31. Mai eine Dividende von 0,40 Euro je Aktie vorschlagen. Sie will mit dieser gegenüber dem Vorjahr halbierten Dividende sowohl den Anteilseignern eine laufende Rendite bieten als auch ihre Zuversicht für das Gelingen der Ertragswende zum Ausdruck bringen.

Um das Eigenkapital jederzeit flexibel den geschäftlichen Erfordernissen anpassen und günstige Marktgelegenheiten nutzen zu können, wollen wir die Aktionäre auf der Hauptversammlung bitten, Ermächtigungen für die Ausgabe von bis zu 25 Millionen neuen Aktien sowie von Genussrechten bis zu 1 Mrd Euro zu erteilen. Ferner werden die Aktionäre wieder um eine Ermächtigung zum Rückkauf von bis zu 10% eigener Aktien gebeten.


Hinweis:

Der komplette Abschluss 2001 einschließlich Geschäftsbericht wird am 9. April, 10.30 Uhr, auf der Bilanz-Pressekonferenz in Frankfurt vorgestellt. Die Rede des Vorstandssprechers Klaus-Peter Müller wird live im Internet übertragen (www.commerzbank.de).

Die Analystenkonferenz findet am 10. April, 10.30 Uhr, in englischer Sprache statt. Sie wird ebenfalls live im Internet übertragen.



zur Übersicht

Zum Seitenanfang