Vermittlung von Anfang an: Kulturelles Erbe erhalten und kulturelle Bildung fördern

Foto: Buddenbrookhaus

Die persönliche Auseinandersetzung ist der Schlüssel zur kulturellen Bildung und einer differenzierten Persönlichkeitsentwicklung. So konzentriert sich die Commerzbank-Stiftung auf beispielhafte Formate zur Vermittlung kulturellen Erbes, die Bildungsprozesse anstoßen. Intention ist, die Wertschätzung für das kulturelle Erbe zu fördern, neue Zielgruppen zu erschließen und insbesondere junge Menschen für die Chancen der kulturellen Vielfalt zu begeistern. Wichtige Partner der Stiftung sind hierbei zum Beispiel namhafte Museen. Ihre Sammlungen schaffen Räume für Begegnung und erzeugen Verständnis für gesellschaftliche Entwicklungen. Gesucht sind innovative Konzepte, die die Bedeutung der traditionellen Kunst- und Kulturgüter für die heutige Lebenswirklichkeit hinterfragen. Dabei soll Vermittlung von Anfang an konzeptionell mit gedacht und eine kritische Selbstbefragung der Institutionen angeregt werden.

Statement von Prof. Dr. Birgit Mandel

Die Commerzbank-Stiftung fördert Projekte, die Inhalte und Artefakte des kulturellen Erbes für eine heterogene Zielgruppe und über die fachspezifische Perspektive hinaus so vermitteln, dass sie relevant und bedeutsam werden können – gerade auch für Menschen unterschiedlicher sozialer Herkunft. Institutionelle Transformationsprozesse, die auf die Veränderungen unserer Gesellschaft reagieren, können am ehesten gelingen, wenn Kultureinrichtungen konzeptionell und langfristig mit denjenigen zusammen arbeiten, die sie für sich gewinnen möchten.

Zum Seitenanfang